Opening | Künftig Betrieb als »null:40« in Eigenregie / Umfangreiche Renovierung / Treue Mitglieder des Tennisclubs geehrt

Beim Tennisclub Nagold weht in mehrfacher Hinsicht ein frischer Wind – was jetzt beim Clubhaus-Opening deutlich wurde. Von Uwe Priestersbach
Bei dieser Gelegenheit konnte im Rahmen eines entspannten After-Work-Ausklangs nicht nur das aufwendig renovierte Clubhaus eingeweiht werden, sondern es wurde auch dessen ebenso neuer wie tennisaffiner Name enthüllt: »null:40«.


Das Vorstandsteam
Im vergangenen Jahr wurden Saskia Digel, Frank Keck und Michael Walz als gleichberechtigtes Vorstandsteam des Tennisclubs gewählt – und zusammen mit den übrigens Mitstreitern ist ein »großartiges Vorstandsteam und eine tolle Truppe entstanden«, wie Saskia Digel beim Clubhaus-Opening deutlich machte. Allerdings wurde der Tennisclub wie so viele Vereine im vergangenen Jahr erst einmal von Corona mächtig ausgebremst. Mit dem Clubheim wurde schließlich aber doch ein lohnendes Projekt gefunden – und nach der bis dahin ergebnislosen Pächtersuche war klar: »Wir hauchen dem Ganzen selbst wieder Leben ein.« Gesagt getan, und in einemersten Schritt wurde die ursprüngliche Pächterwohnung instandgesetzt und vermietet. Anschließend folgte mit viel Eigenleistung die Renovierung des Clubhauses, und dank fachkundiger Anleitung der Malerwerkstätte Ellenberger und von Jaqueline Stahl wurde alles mit viel Engagement und Liebe zum Detail erneuert. »Da wurde das Tennisheim in Schale geworfen und ein Rahmen für gesellige Veranstaltungen geschaffen«, unterstrich Saskia Digel. So ist auf dem Wolfsberg eine echte Event-Location in einem schönen Umfeld entstanden, die natürlich für Partys und andere Feiern auch angemietet werden kann – schwerpunktmäßig in den Monaten Oktober bis April. Ansonsten erfolgt eine Bewirtung in Eigenregie durch die Mitglieder des Tennisclubs.


Die Geehrten

Langjährige Mitglieder des Nagolder Tennisclubs wurden jetzt beim Clubhaus-Opening geehrt.

Langjährige Mitglieder konnten beim Clubhaus-Opening ebenfalls geehrt werden. Bereits seit 60 Jahren halten Ingrid Thierer und Klaus-Peter Thierer dem TC Nagold die Treue, und seit einem halben Jahrhundert sind Hansgeorg Schaible, Rolf-Dieter Schmid, Andreas Wohlfahrth und Doris Wohlleber Mitglieder im Tennisclub. Für 40-jährige Vereinstreue wurden Hans Digel, Heike Fleckenstein, Reinhold Fleckenstein, Martin Gutekunst, Manfred Kiefer und Wolfgang Tietze ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wurden Sinja Duit und Adelbert Duit (30 Jahre), Uli Häfele, Michael Preuninger und Michael Stikel (20 Jahre) sowie Roman Gensler, Rudi Klumpp, Nenad Mioc und Volker Schuler (10 Jahre).